Wiesenknopf-Ameisenbläulinge (Phengaris nausithous + P. teleius)

Dunkler und Heller W.-A. haben in den letzten Jahren verwirrende wissenschaftliche Namenswechsel durchgemacht: Mit „Maculinea“ gestartet, kurz „Polyommatus“ angetestet, vorübergehend „Glaucopsyche“ genannt und letztendlich bei dem aktuell gültigen „Phengaris“ gelandet. Dagegen ist die Bach-/Flussmuschel (s. o.) noch einfach! Ansonsten bei Planungen glücklicherweise nicht oft betroffen, da die korrekte ‚Abwicklung‘ betroffener Habitate nicht ganz einfach ist.


Anrufen

E-Mail